Willkommen

latest news

Matchbericht D3A gegen Arosa
Beim Spiel am vergangenen Dienstag, gegen Arosa, gab es viele Höhen und Tiefen von unserer Seite aus, sowie auch von ihrer. Es war ein richtiger Kampf. Der erste Satz erfolgte mit einem knappen Gewinn. Im zweiten Satz hatte Arosa das Spiel in den Händen und gewann aufgrund einiger unserer Fehler den zweiten und dritten Satz. Nun mussten wir bangen, denn dieser Satz war für Arosa entscheidend. Somit zeigten wir wieder einen genialen Einsatz und kämpften uns zurück. Nun stand es 2:2. Allgemein zu sagen ist, dass ein offensives Spiel von unserer Seite aus gefehlt hat, da Arosa eine sehr gute Verteidigung hat. Mehr Druck hätte man vor allem im Angriff ausüben sollen. Jedoch kann man sagen, dass unsere Defence nicht schlecht war. Das Spiel endete mit einem 3:2 für Arosa. Es war ein bitterer Verlust, da das Ziel sehr nahe war. Ärgerlich. Bei der Rückrunde, mit einem Heimspiel, stehen die Chancen auf eine Sieg jedoch hoch.
Let‘s Fight!
- lnahrgang
 
Sieg in Arosa
Vergangenen Freitag reiste das 2.-Liga Team des VBC Chur nach Arosa, um das vierte Meisterschaftsspiel zu absolvieren.

Die Churerinnen starteten als Tabellenerste und waren somit als Favoriten gesetzt, während die Aroserinnen den achten Tabellenplatz belegten. Im ersten Satz kam man dieser Rolle gerecht und gewann 25:16. Nach dem Seitenwechsel konnte der Schwung jedoch nicht aufrechterhalten werden, Gratisbälle konnten nicht mehr effektiv verwertet werden und es schlichen sich viele Eigenfehler ein. Somit ging der zweite Satz klar an die Gegnerinnnen mit 14:25. Die Konzentration wiedergefunden, starteten die Churerinnen in den dritten Satz sehr solide und hatten bald einen beträchtlichen Vorsprung. Doch durch druckvolle Angriffe vom Heimteam und etwas Nachlässigkeit in der Verteidigung auf Churer Seite arbeitete sich Arosa Punkt für Punkt zurück. Es blieb bis zum Schluss spannend. Nicht zuletzt durch einen fantastischen Sprint von Jasmin bewiesen die Reds ihren Kampfgeist und konnten so den dritten Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Diesen Kampfgeist nahm man auch in den nächsten Durchgang mit und gewann diesen 25:13.

Es gibt nur eine kurze Verschnaufpause. Am Montagabend wartet bereits das nächste Spiel gegen die Damen des VBC Linth. Go Reds!

Carmen Wick
- pengi